Milchsäure in Kosmetik- und Pflegeprodukten 🔍 Anwendung | Wirkung

0

Milchsäure ist ein beliebter Wirkstoff in Kosmetik- und Pflegeprodukten. Auch wenn in dem Wort der Begriff Säure enthalten ist, so wirkt diese Substanz äußerst mild und sanft auf der Haut. Ihr werden gute Effekte wie Feuchtigkeitsspender und Anti-Aging nachgesagt. Zudem soll sie eine Verhornung lösende Eigenschaft haben. Doch was ist das eigentlich? Welche Wirkungen sind bei der Anwendung möglich? Wie wird sie hergestellt? Können sie auch Veganer benutzen? Wir haben uns den natürlichen Wirkstoff im Detail angesehen…

Was ist Milchsäure?

Milchsäure wird im Fachjargon auch als Lactic acid bezeichnet. Sie zählt zu den sogenannten Alpha-Hydroxysäuren (AHA) und wurde ursprünglich durch ein Fermentationsverfahren hergestellt. Beim Abbau von Zucker aus Kohlenhydraten entsteht Milchsäure in Nahrungsmitteln wie Milch, Molke und Bier. Jedoch verläuft die Produktion heute meist synthetisch im Labor. Sie wird also nachgebildet durch Wasseranlagerung an Blausäure. Sie soll insbesondere in Verbindung mit Natriumlaktat als Pflegemittel positive Effekte auf die Haut haben wie beispielsweise Feuchtigkeitsbooster, strahlender Teint und Balance der Hautflora.

lactic acid

Rechts gedrehte vs. Linksgedrehte Milchsäure

Das essentielle Stoffwechselelement von Milchsäurebakterien ist Lactic acid. Dabei werden diese in zwei Kategorien unterteilt: rechts drehende und links drehende Lactic acid. Betrachtet man die beiden Arten, so stellt man fest, dass sie chemisch gesehen genau gleich – also identisch – sind.

Der Unterschied besteht aber in der räumlichen Anordnung. Rechts drehende Milchsäure wird als L (+) und links drehende Milchsäure D (-) gekennzeichnet. Der Mensch kann beide Arten selber herstellen und auch beide wieder verwerten.

Ob in fermentierten Produkten oder auch Lebensmitteln L (+) oder D (-) verwendet wird, ist abhängig von den entsprechenden Bakterien, die für die Herstellung, benutzt werden. Für links drehende Lactic acid wird das Bakterium Lactobacillus bulgaricus eingesetzt. Für rechts drehende lactic actic werden sogenannte Streptococcus- und Bifidobakterien verwendet.

Wofür wird Milchsäure in der Kosmetik verwendet?

milchsäure

Die Substanz wird in Pflegeprodukte benutzt, um folgende Effekte zu erzielen:

  • Bekämpfung von Akne, Pickeln, Hautrötungen
  • Linderung von Psoriasis
  • Minderung von kleinen Narben und großen Poren
  • Beseitigung von Verhornungstörungen
  • Reduzierung von Linien, Falten und Sonnenflecken

Lactic acid kann auch bei empfindlicher Haut eingesetzt werden. Sie wirkt pH-regulierend, feuchtigkeitsspendend und keratolytisch (also Verhornungen lösend).

Risiken bei der Verwendung von Milchsäure

Die Substanz ist bekannt dafür, dass sie eine schonende Wirkung auf die Haut hat. Jedoch sollte die Dosierung nicht über 0,1 bis 0,5 beziehungsweise 1,0 % liegen. Ist die Konzentration von Lactic acid höher, dann kann die positive Wirkung, jedoch in das Gegenteil umschlagen. Empfindliche Haut kann gereizt und gerötet werden. 

Fragen und Antworten

Nachfolgend haben wir FAQ zusammengefasst.

Ist Milchsäure vegan?

Der Name klingt eigentlich nach einem tierischen Erzeugnis. Dies liegt an dem ursprünglichen Herstellungsverfahren. Milchsäurebakterien wurden zur Fermentation von Milch zu Sauermilch verwendet. Heutzutage werden aber meist Kohlehydrate wie Zucker und Stärke in Lactic acid umgewandelt. Deshalb sind die meisten Produkte mit Lactic acid vegan. Jedoch sollten Verbraucher auf eine spezielle Kennzeichnung diesbezüglich achten. 

Wofür braucht unser Körper Milchsäure?

Milchsäure hat wertvolle Eigenschaften für den menschlichen Körper und die Haut. Sie kann in Lebensmitteln und Pflegeprodukten gefunden werden. Der Wirkstoff kann die Aufnahme von Mineralstoffen wie Calcium aus dem Darm optimieren. Milchsäure unterstützt zudem das Wachstum von anderen für den Körper wichtigen Bakterien. Abwehrkräfte und eine gesunde Darmflora werden gefördert. Pflegeprodukte mit mit Lacid acid wirken pH-regulierend, das bedeutet, dass der natürliche Säureschutzmantel gestärkt wird. Neben feuchtigkeitsspendender und Verhornung lösender Eigenschaften, gelangt Lactic acid auch durch in Haut bis in die Zellen. Geschädigte Zellen können damit repariert werden. Zudem werden körpereigene Substanzen wie Kollagen und Ceramid angeregt und eine Neubildung von Hautzellen gefördert.  

Kann ich mit Milchsäure meine Haut peelen?

Ja, Pflegeprodukte mit diesem Wirkstoff können als Peeling verwendet werden. Sie können Verhornungen an der Hautoberfläche lösen. Zudem eignet sie sich auch um Hautunreinheiten zu bekämpfen.

Fazit

Kosmetik- und Pflegeprodukte mit Milchsäure können sehr positive Effekte auf die Haut haben. Als Feuchtigkeitsspender und Anti-Aging-Mittel kann Milchsäure punkten. Zudem löst sich auch Verhornungen und kann Hautunreinheiten mindern beziehungsweise beseitigen. Außerdem eignen sich pflegende Cremes, Lotions und andere Mittel mit Lactic acid auch für sensible Hauttypen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here